Google Chromebook von Samsung

Am Wochenende habe ich mich endlich dazu entschieden, bei Amazon ein Google Chromebook von Samsung zu kaufen. Seitdem es die Chromebooks gibt habe ich immer wieder darüber nachgedacht, micht im Endeffekt aber dann doch gegen einen Kauf entschieden, weil niemand so richtig wusste für was das Chromebook eigentlich gut ist. In der Zwischenzeit hat sich einiges an meiner Einstellung geändert. Alles im Web bewegt sich in Richtung HTML5 und somit sind einem Betriebssystem das rein auf Webtechnologie aufbaut fast keine Grenzen mehr gesetzt. Es gibt alle möglichen Webapplikationen, Javascript PDF Viewer und sogar teilweise Flash ist in Chrome integriert.

Ein großer Kritikpunkt am Chromebook ist der Irrglaube, dass man den Laptop ohne Internetverbindung nicht verwenden kann. Das stimmt nicht ganz. Man kann sich ohne Verbindung zum Internet einloggen und die Apps starten. Es gibt einige Apps die auch offline funktionieren. Man muss sich einfach nur gut vorbereiten 😉

Der erste Eindruck vom Chromebook ist sehr gut. Man muss natürlich wissen auf was man sich einlässt und wie man es am besten nutzt. Wenn man vorher bereits einige Google Services wie Gmail, Chrome und Google Calendar benutzt hat kann man sofort losarbeiten ohne irgendetwas einzurichten! Weitere Erfahrungsberichte folgen wahrscheinlich demnächst. BTW: Diesen Post habe ich bereits am Samsung Chromebook verfasst!